Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 8.5.2024

I.Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für das gesamte Angebot am Yogahof Kukmirn, ausgenommen für die Yogalehrer:innen-Ausbildung. Die AGB gelten nur insoweit für die Yogalehrer:innen-Ausbildung, als im Ausbildungsvertrag keine anderweitige Regelung zu dem jeweiligen Thema getroffen wird.

Das in den AGB geregelte Angebot umfasst:

  • Beherbergung
  • Vermietung des Yogazentrums
  • Veranstaltungen (Seminare, Coachings, Retreats, Workshops)
  • Laufende wöchentliche Yogakurse
  • Sonstige Termine nach Vereinbarung wie Yoga-Einzelsitzung, Sitzungen in Cranio Sacraler Impuls Regulation und Shiatsu
  • Yogalehrer:innen-Ausbildung eingeschränkt (siehe Absatz 1)
  • Und jegliche individuelle Kombination aus diesem Angebot

Veranstaltungsort: Yogahof Kukmirn, 7543 Kukmirn, Zellenbergstraße 15

Angebote werden erstellt von: Yogahof Kukmirn e.U. und/oder Mag. Andrea Haas, Yogaschule Südburgenland e.U. und/oder Horst Buchebner.

II.Haftungsausschluss

A.Eigenverantwortung der Teilnehmer

Der/die Teilnehmer:in bzw. Klient:in nimmt zur Kenntnis, dass Yoga, Cranio Sacrale Impuls Regulation und Shiatsu Formen der Selbsterfahrung darstellen, aber kein Ersatz für medizinische, psychiatrische oder sonstige therapeutische Behandlung sind. Im Wissen, dass Selbsterfahrung Selbstverantwortung voraussetzt, übernimmt der/die Teilnehmer:in bzw. Klient:in die volle Verantwortung und Haftung für seine/ihre Handlungen innerhalb und außerhalb des Yogahof Kukmirn. Ausgenommen davon sind Schäden, die von den unter Punkt I. genannten Personen vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet wurden.

B.WLAN im Hotelbereich

Die Benutzung des WLAN durch den Kunden erfolgt auf dessen Verantwortung und auf dessen Risiko. Der Yogahof Kukmirn übernimmt daher keine Haftung für Schäden an der Hard- oder Software des Endgerätes des Kunden, für Datenverlust oder andere Sachschäden, die auf eine Nutzung des Hotspots zurückzuführen sind, sofern diese Schäden nicht von den unter Punkt I. genannten Personen vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet wurden.

Weiters leistet der Yogahof Kukmirn keine Gewähr dafür, dass die Nutzung des Hotspots gegen den Zugriff Dritter auf Daten des Kunden, die dieser auf seinem Endgerät gespeichert hat oder die vom Kunden im Rahmen der Nutzung übertragen werden, abgesichert ist.

Dem Kunden ist es untersagt, die Zugriffsmöglichkeit auf das WLAN missbräuchlich zu nutzen oder nutzen zu lassen oder die Zugriffsmöglichkeit zur Begehung von rechtswidrigen oder strafbaren Handlungen zu verwenden.

III.Beherbergung im Gästehaus und Vermietung des Yogazentrums

Hier gelten, wenn nicht ausdrücklich Anderes schriftlich vereinbart wurde, die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotellerie 2006“ in der Fassung vom 15.11.2006 (siehe https://www.wko.at/oe/tourismus-freizeitwirtschaft/hotellerie/agb-hotellerie.pdf).

A.Preise

Unsere Preise verstehen sich, wenn nicht anders angegeben, pro Person und Tag. Die Tourismusabgabe (€ 2,50/Person/Nacht ab 15 J.) ist im Zimmerpreis nicht inkludiert. Mit der Herausgabe einer neuen Preisliste verliert die vorgehende ihre Gültigkeit. Die im Internet angegebenen Preise verlieren nach Ablauf des aktuellen Kalenderjahres ihre Gültigkeit. Die Preise für das Folgejahr sind im Vorhinein bitte anzufragen.

B.Hunde und sonstige Haustiere

Die Mitnahme von Hunden oder sonstigen Haustieren ist nicht gestattet.

IV.Yoga-Veranstaltungen am Yogahof Kukmirn

Yoga-Veranstaltungen können sein: Workshops, Seminare, Retreats, Yoga-Wochenenden, etc. Sie sind einmalig oder in Mini-Serien und inhaltlich an ein Thema gebunden. Auch die Yogalehrer:innen-Ausbildung fällt unter diesen Punkt.

A.Anmeldung

Die Anmeldung zum Unterricht muss schriftlich durchgeführt werden, vorzugsweise über die Website oder über E-Mail. Die Zimmerbuchung hat getrennt zu erfolgen. Sollte keine Übernachtung am Yogahof Kukmirn gewünscht oder möglich sein, ist ein Beitrag für die Nutzung der Infrastruktur – siehe Preisliste bzw. nach Absprache – zu leisten.

B.Absage der Yoga-Veranstaltung seitens des/der Veranstalter:in

Bei zu geringer Teilnehmerzahl behält sich der/die Veranstalter:in das Recht vor, die Yoga-Veranstaltung abzusagen. Dies hat bis spätestens 7 Tage nach dem angegebenen Termin für den Anmeldeschluss zu erfolgen. Der/die Veranstalter:in verpflichtet sich, sämtliche, die Veranstaltung betreffenden, bereits bezahlten Leistungen rückzuerstatten.

Sollte aufgrund von höherer Gewalt, Krankheit des/der Lehrer:in oder eines sonstigen nicht vermeidbaren Ereignisses, die Yoga-Veranstaltung kurzfristig abgesagt oder verschoben werden müssen, besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Es gilt auch hier die Verpflichtung zur Rückerstattung sämtlicher bereits bezahlter Leistungen.

Sollten für den/die Teilnehmer:in anderweitige Kosten aufgrund von etwaigen Zimmerstornokosten oder gebuchten Reisekosten anfallen, übernimmt der/die Veranstalter:in hierfür keine Haftung.
Wir empfehlen hierfür den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

V.Laufende, wöchentliche Yogakurse am Yogahof Kukmirn und Yoga-Online

A.Anmeldung

Der laufende, wöchentliche Yogaunterricht am Yogahof Kukmirn startet im September und endet im Juni. Das Unterrichtsjahr ist in mehrere, aufeinanderfolgende Kursblöcke aufgeteilt. Detaillierte Informationen über Kursdauer, Feiertage und Ferienzeiten können der Website entnommen werden.

Die Anmeldung hat über die Website zu erfolgen (www.yogahof-kukmirn.at). Sollte dies nicht möglichsein, so kann die Anmeldung auch schriftlich per E-Mail durchgeführt werden.

Der Kursbeitrag des jeweiligen Kurses ist nach Erhalt der Rechnung vor Kursbeginn mittels Banküberweisung zu bezahlen. Erst mit der Einzahlung gilt der Kursplatz als reserviert.

Findet ein Kurs wider Erwarten nicht statt oder ist er bereits voll belegt, ist der jeweilige Yogalehrer verpflichtet, den/die Teilnehmer:in telefonisch oder per E-Mail zu verständigen. Falls die Kursgebühr bereits bezahlt wurde, wird diese zur Gänze rückerstattet.

Der/die Teilnehmer:in ist seiner-/ihrerseits verpflichtet, Änderungen seiner/ihrer Telefonnummer, Wohnadresse, oder E-Mail-Adresse ehebaldigst bekannt zu geben.

B.Nachholen von versäumten Yogastunden

Durch den/die Teilnehmer:in versäumte Stunden können in Absprache mit dem/der jeweiligen Yogalehrer:in innerhalb des bezahlten Kurszeitraumes nachgeholt werden. Dies gilt für alle am Yogahof Kukmirn angebotenen Kurse als auch für die Online-Yogakurse, also auch für solche, die ein anderer Yogalehrer unterrichtet. Voraussetzung ist jedenfalls ein freier Kursplatz im jeweiligen Kurs. Wenn ein Folgekurs gebucht wird, können die versäumten Stunden auch in diesem nachgeholt werden. Eine Übertragung der bezahlten Stunden an Dritte ist nicht möglich.

Alle Fehlstunden verfallen spätestens nach der letzten angebotenen Yogaeinheit vor dem Sommer. Eine Refundierung der versäumten Yogaeinheit(en) erfolgt nicht.

VI.Sonstige Termine nach Vereinbarung am Yogahof Kukmirn und Online

Am Yogahof Kukmirn werden auch Einzelsitzungen in Yoga, Yoga-Coaching, Sitzungen in Cranio Sacraler Impuls Regulation (kurz Cranio) und Shiatsu angeboten. Auch Einzel-Termine für Online-Sitzungen sind hier inkludiert.

A.Anmeldung

Die Terminvereinbarung erfolgt direkt telefonisch, per E-Mail oder ähnlichen Kommunikationsmitteln.

VII.Stornogebühr

A.Stornogebühr ALLGEMEIN

bis 30 Tage vor Reiseantritt: Stornierung kostenlos

30-2 Tage vor Reiseantritt: 60 % des gebuchten Zimmer- & Yoga-Veranstaltungspreises

1 Tag vor Anreise: 100 % des gebuchten Zimmer- & Yoga-Veranstaltungspreises & sonstiger vereinbarter Termine

Für den Fall, dass ein Reiserücktritt aus privaten oder gesundheitlichen Gründen aus der Sphäre des Gastes bzw. der Teilnehmer:in notwendig wird, empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Es besteht die Möglichkeit einen Ersatz zu stellen. Bei Teilnahme an einer Yoga-Veranstaltungen müssen dafür die Voraussetzungen erfüllt sein.

B.Stornogebühr Punkt IV.

Bei Nicht-Erscheinen oder Abbruch der Teilnahme an einer Yoga-Veranstaltung durch den/die Teilnehmer:in ist der gesamte Kursbeitrag zu entrichten, sofern die Ursache dafür aus der Sphäre diese/r erfolgt. Es erfolgt keine Rückzahlung. Es steht dem/der Teilnehmer:in frei, vor Beginn einen Ersatz zu stellen, der/die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt.

C.Stornogebühr Punkte V. und VI.

Bei Nicht-Erscheinen oder Kursabbruch durch den/die Teilnehmer:in ist der gesamte Kursbeitrag zu entrichten, Fehlstunden verfallen nach Kursende. Es erfolgt keine Rückzahlung.

Wir bitten darum, vereinbarte Termine, die unter die Punkt VI. fallen, bis spätestens 24 Stunden vor Sitzungsbeginn abzusagen. Bei später erfolgter Absage oder bei Nicht-Erscheinen des/der Klient:in muss leider der volle Betrag in Rechnung gestellt werden.

III. Gerichtsstandsvereinbarung

Es gilt österreichisches Recht. Als Gerichtsstand wird für sämtliche Streitigkeiten die Alleinzuständigkeit des für 7543 Kukmirn sachlich zuständigen Gerichtes vereinbart.